1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Portalgrafik des Landesamtes für Verfassungsschutz
Inhalt

Landesamt für Verfassungsschutz

Gordian Meyer-Plath, Präsident LfV Sachsen

Gordian Meyer-Plath, Präsident LfV Sachsen
(© LfV Sachsen)

Ich begrüße Sie herzlich auf den Seiten des Landesamtes für Verfassungsschutz Sachsen.

Das Landesamt ist eine Behörde mit ca. 180 Mitarbeitern, die auf gesetzlicher Grundlage extremistische Bestrebungen und sicherheitsgefährdende Tätigkeiten beobachtet. Mit diesen Seiten stellen wir Ihnen unsere Behörde und die Ergebnisse unserer Arbeit vor.

Extremisten haben das Ziel, unsere freiheitliche demokratische Grundordnung zu beseitigen. In den wenigsten Fällen bekennen sie sich öffentlich zu dieser Zielsetzung. Dies spielt sich vielmehr im Verborgenen ab. In konspirativen Treffs wird darüber diskutiert und festgelegt, mit welchen Strategien und mit welchen Maßnahmen das Ziel erreicht werden soll. Vieles von dem äußert sich in einer breiten Aktionspalette. Das Landesamt stellt die extremistischen Ziele fest und beobachtet das öffentliche und verborgene Tun der Extremisten.

Der gesamte Verbund der deutschen Sicherheitsbehörden hat seit Bekanntwerden der mörderischen Taten der rechtsterroristischen NSU einen enormen Vertrauensverlust erlitten. Der sächsische Verfassungsschutz möchte dazu beitragen, dieses verloren gegangene Vertrauen wieder aufzubauen.

Die Tätigkeit des Verfassungsschutzes ist weiterhin unverzichtbar, um Gefahren für unsere Freiheit und Demokratie bereits im Vorfeld von Straftaten zu erkennen.

Dabei ist es enorm wichtig, das Wissen über die gesetzlichen Aufgaben, rechtsstaatlichen Befugnisse und Arbeitsweisen des Verfassungsschutzes breiter der Öffentlichkeit zu vermitteln, damit dort eine reelle Einschätzung getroffen werden kann, was der Verfassungsschutz leisten kann und was nicht.
Ebenso wichtig ist es, die Erkenntnisse unserer Behörde über extremistische oder sicherheitsgefährdende Bestrebungen noch schneller den entsprechenden Bedarfsträgern zur Verfügung zu stellen. Dazu sollen auch diese Seiten dienen.

Um zum Themenportal »Verfassungsschutz« zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Link in der rechten Marginalspalte dieser Seite.
Dort berichten wir in der Rubrik Extremismus über extremistische Aktivitäten im Freistaat Sachsen. Im Sächsischen Verfassungsschutzbericht informieren wir über Entwicklungstendenzen des vergangenen Jahres und über die einzelnen Extremismusbereiche. Diesen Bericht können Sie dort herunterladen.
Ein in der breiten Öffentlichkeit weithin unbekanntes Feld sind unsere Maßnahmen auf dem Gebiet der Spionageabwehr. Nach wie vor ist Sachsen Zielland und Betätigungsfeld von fremden Nachrichtendiensten. Unter der Rubrik Spionageabwehr erfahren Sie mehr darüber.
Uns häufig gestellte Fragen beantworten wir in den Rubriken Blickpunkt und FAQ.
Wer noch mehr wissen will, kann sich unter Berichte, Broschüren, Downloads unsere Publikationen herunterladen oder online bestellen.
Und damit Sie wissen, was der sächsische Verfassungsschutz überhaupt tut, wie er arbeitet, was er darf und was nicht und wie er kontrolliert wird, erhalten Sie in der Rubrik Aufgaben, Befugnisse und Kontrolle Informationen.

Wollen Sie noch mehr wissen? Haben Sie Anregungen oder Kritik? Dann schreiben Sie uns, senden Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an.

»Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen«.

Mit diesen, dem Philosophen Aristoteles zugeschriebenen Worten, wünsche ich Ihnen nun eine informative Reise durch unsere Internetseiten.

Ihr

Gordian Meyer-Plath

Präsident
Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen 

Marginalspalte

Verfassungsschutz in Sachsen

Informationen rund um das Thema Verfassungsschutz: Extremismus, Spionageabwehr, Virtuelle Ausstellung...

© Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen